Diplome

Ein Amateurfunkdiplom ist eine Auszeichnung, die von einem Amateurfunkverband oder von einer Einzelperson herausgegeben wird und von jedem Funkamateur erworben werden kann. Sie honorieren meist eine Mindestzahl an Funkverbindungen nach bestimmten Vorgaben (Länder, Inseln, Verbandsmitglieder usw.). Weltweit gibt es über tausend verschiedene Amateurfunkdiplome. (Quelle: Wikipedia)


Diplome – Digitale Betriebsarten

EPC – Europäischer PSK Club  

Kostenlose Diplome kann man für Digitale Betriebsarten als Mitglied des EPC beantragen, ohne Vorlage der entsprechenden QSL-Karten im Original sondern nur als .jpg oder .pdf-Datei. Es ist nur die ebenfalls kostenlose Mitgliedschaft im EPC erforderlich sowie die Antragstellung per e-Mail. Mit der EPC Software „Ultimate Award Application Center – UAAC“ von der EPC-Seite kann man EPC-Diplome und auch Diplome anderer Digitalclubs beantragen. Nach dem Start der EPC Software erfolgt die Auswahl der Diplome und Untergruppen, dann wird automatisch ein Datenbankabgleich der QSOs durchgeführt und man erhält die Auskunft, ob die jeweiligen Diplom-Bedingungen erfüllt sind. Durch einen Klick auf den Button „Beantragen“ bekommt man innerhalb ein paar Tage das Diplom als pdf-Datei zugestellt.


FT8-Digital Mode Club

FT8 wurde von Steve Franke, K9AN, und dem Physiknobelpreisträger Joe Taylor, K1JT, erfunden und die Software WSJT-X als OpenSource bereitgestellt. FT8 wurde als ein Modus speziell für Multihop-Es (Sporadic E) entworfen, für schwache Signale und kurze Bandöffnungen – typisch insbesondere im 6-m-Band – und wurde im KW-Bereich immer populärer. Diplome werden u.a. vom FT8-Digital Mode Club herausgegeben.


Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten